Christliche Liberale: Neuer Vorstand, neue Satzung, neuer Name

Mitgliederversammlung und Neujahrsempfang in Brackenheim

Christliche Liberale: Neuer Vorstand, neue Satzung, neuer Name

Die “Christliche Liberale – Christen bei den Freien Demokraten Baden-Württemberg” haben sich in Brackenheim, der Geburtsstadt des früheren Bundespräsidenten Theodor Heuss, umbenannt in “Christliche Liberale” und haben ihren Vorstand umbesetzt. Als 1. Vorsitzender wurde einstimmig Pascal Kober (Reutlingen) gewählt. Zum 2. Vorsitzenden wurde ebenfalls ohne Gegenstimme Dr. Matthias Spanier (Wiesloch) gekürt. Die Position des Geschäftsführers wurde einmütig an Andreas Eck (Ilvesheim) vergeben. Bei ihrem Treffen konnten die  Christlichen Liberalen den stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Landtagsfraktion und katholischen Theologen Dr. Timm Kern begrüßen, der eindrucksvoll seinen Werdegang „Als Christ in der Politik“ schilderte.

v.l.: Thomas Hesse, Pascal Kober MdB, Andreas Eck, Helga Bender, Dr. Matthias Spanier, Cornelia Hesse, Jörg Diehl (alle im Vorstand der Christlichen Liberalen Baden-Württemberg), Dr. Timm Kern MdL (stellvertretender Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion Baden-Württemberg)

Der aus privaten Gründen vorzeitig zurückgetretene bisherige Vorsitzende Jörg Diehl (Mannheim) wird sich im neuen Vorstand als Beisitzer weiter engagieren. Der neue Vorstand dankte Jörg Diehl herzlich für seine hervorragendes Engagement in den vergangenen Jahren als stellvertretender Vorsitzender und danach als Vorsitzender.

Eine einstimmig festgelegte Satzungsänderung war ebenso ein weiteres wichtiges Thema der Versammlung wie ein von den Mitgliedern mehrheitlich beschlossener Mindestjahresbeitrag von 18€. Jörg Diehl erinnerte in seinem Jahresrückblick an ein Treffen in Herrenberg im Mai, die Teilnahme am Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin, an die Irlandreise des Vereins in den ersten Julitagen und das gemeinsam mit der Reinhold-Maier-Stiftung veranstaltete Seminar „Von Melanchthon zum digital native. Bildung und Menschenbilder im Wandel“ Anfang November in Bretten. Dr. Matthias Spanier konnte auf einen Mitgliederzuwachs verweisen und in Vertretung von Schatzmeisterin Helga Bender von einem positiven Kontostand berichten.

Im Anschluß an die Versammlung nahmen Mitglieder und Gäste an einem durch Dr. Rainer Bausch organisierten Programm in Brackenheim teil. Dazu zählten ein gemeinsames Mittagessen, eine Stadtführung unter Leitung Dr. Roland Gläsers vom Büro für kulturelle Dienstleistungen Brackenheim und eine Einführung in das Theodor-Heuss-Museum. Den Abschluss des erlebnisreichen und gelungenen Tages bildete der Neujahrsempfang zum Beginn des Kirchenjahres in einem Brackenheimer Café.

Nach Überzeugung der Christlichen Liberalen Baden-Württemberg haben sich wesentliche Grundsätze und Werthaltungen liberaler Politik geistesgeschichtlich aus der jüdisch-christlichen Tradition heraus entwickelt. Unter den Mitgliedern sind evangelische, römisch-katholische und altkatholische Christen vertreten. Die Verwirklichung und Gestaltung der Freiheit setzt nach deren Auffassung bei jedem Einzelnen an. Die Christlichen Liberalen haben das Ziel, auf der Grundlage ihres Glaubens die Politik sowie in ihrer Zugehörigkeit zu Kirchen und Glaubensgemeinschaften die freiheitliche Demokratie aktiv mitzugestalten. Zum Angebot gehören Seminare, Studienfahrten, Bildungsveranstaltungen und die Mitwirkung an Kirchentagen. Als nächste Veranstaltung werden die Christlichen Liberalen beim Landesparteitag der FDP Baden-Württemberg am 5. Januar 2018 in der Schwabenlandhalle Fellbach eine Andacht für die Teilnehmer anbieten.